Lesemonate

Mein Lesemonat September 2017

Huhu Bücherwürmer!

Heute gibt es endlich den Lesemonat September. Da ich in der letzten Woche zwei schwere Prüfungen hatte, habe ich meinen Blog ein bisschen vernachlässigt. Ich bin auch heute erst dazu gekommen die Kommentare vom #litnetzwerk Kommentier-Wochenende zu beantworten — Entschuldigung auch dafür. 

Leider war der September auch lesetechnisch nicht ganz so gut. Ich hatte ziemlich wenig Lust zu lesen, weil ich eben für die Uni so viel zu tun hatte. Trotzdem habe ich ingesamt 6 Bücher geschafft, davon fünf physische und ein E-Book. Für meine Goodreads-Challenge bedeutet das, dass ich nun 68 von 80 vorgenommenen Büchern gelesen habe.

Die Statistik zum Lesemonat September:

6 angefangene Bücher
davon 6 beendet
2608 Seiten insgesamt
86,9 Seiten pro Tag
3,67 Sterne Durchschnitt

Die gelesenen Bücher:

Lesemonat September

The Promise – Der goldene Hof / Richelle Mead / 4 Sterne / Rezension

Grischa – Goldene Flammen / Leigh Bardugo / 4 Sterne

Magdalena 24h (E-Book) / Magdalena Nirva / 4 Sterne / Rezension

Damnum / Anika Ackermann / 5 Sterne / Rezension

Ivy & Abe / Elizabeth Ensfield / 3 Sterne / Rezension folgt

Der Circle / Dave Eggers / 2 Sterne

The Promise Richelle MeadBegonnen habe ich den Lesemonat September mit einem Rezensionsexemplar aus dem One Verlag by Lübbe, das ich bei der Lesejury gewonnen habe. Es handelt sich dabei um The Promise von Richelle Mead. Ich habe diese Geschichte wirklich gerne gelesen — trotz kleinerer Mängel. Wem ein langsames Erzähltempo nichts ausmacht, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall anschauen. Näheres dazu findet ihr in meiner Rezension.

Parallel dazu habe ich Grischa von Leigh Bardugo begonnen und dann auch gleich an einem Abend weggelesen. Das Buch war bei mir schon ewig auf dem SuB, weshalb ich es endlich weglesen wollte. Ob ich die Reihe fortsetzen werde, weiß ich allerdings noch nicht. Es hat mir zwar gefallen, aber vom Hocker gerissen hat es mich auch nicht. Danach habe ich wieder ein Rezi-Exemplar zur Hand genommen, und zwar Magdalena 24h, die Autobiografie der Autorin Magdalena Nirva. Im Buch geht es um das Leben als Escort-Girl und Prostituierte. Ich fand den Einblick in die Szene wirklich spannend.

Damnum Anika AckermannSchließlich habe ich mein Monatshighlight gelesen — Damnum von Anika Ackermann, der zweite Teil der Sonne-Mond-Saga. Zur Rezension des ersten Teils kommt ihr hier. Bei Damnum hat einfach alles gepasst, weshalb das Buch von mir 5 Sterne erhalten hat. So gut wie der Lesemonat angefangen hat, so mies hat er aufgehört. Ivy & Abe von Elizabeth Ensfield, das ich als Rezensionsexemplar bekommen habe, fand ich noch ganz passabel, aber das letzte Buch, das ich gelesen habe, Der Circle von Dave Eggers, mochte ich überhaupt nicht. Der Humor war mir zu gekünstelt und die eigentliche Botschaft ist irgendwo verloren gegangen. Der Schreibstil war für mich auch zu anspruchslos.

Wie war euer Lesemonat September? Kennt ihr Bücher, die ich gelesen habe & wenn ja, was habt ihr für eine Meinung darüber?

Kommentar verfassen