Lesemonate

Mein Lesemonat Juni 2017

Im Lesemonat Juni lief es wirklich gut. Ich habe meine Leseflaute überwunden und trotz diverser Prüfungen einige Bücher gelesen.

Insgesamt habe ich sechs physische Bücher und ein E-Book geschafft. Bei meiner Goodreads-Lesechallenge bin ich nun ein ganzes Stück weiter und habe jetzt immerhin 41 von 80 vorgenommenen Büchern gelesen. Ein bisschen mehr als die Hälfte meines Ziels ist also erreicht.

Neuzugänge gab es in diesem Monat auch ein paar, da ich Rezensionsexemplare bekommen habe. Welche das sind, erfahrt ihr in einem separaten Beitrag, der in den nächsten Tagen kommt.

Die Statistik:

9 angefangene Bücher
davon 7 beendet
2494 Seiten insgesamt
83,13 Seiten pro Tag
3,79* Sterne Durchschnitt

Die gelesenen Bücher:

Ein Dieb auf Abwegen / Peter Merten / 4* / Rezension

Lucrum / Anika Ackermann / 4,5* / Rezension

Blauschmuck / Katharina Winkler / 5* / Rezension

Der schwarze Thron / Kendare Blake /3,5* / Rezension folgt

Geständnisse / Kanae Minato /  4* / Rezension

Flawed / Cecelia Ahern / 3* / Rezension folgt

Selection – Die Krone / Kiera Cass / 2,5*

Lucrum CoverAngefangen hat der Lesemonat mit einem Rezensionsexemplar, das mir der Autor Peter Merten als E-Book zukommen lassen hat: Ein Dieb auf Abwegen. Das Buch war wirklich erfrischend und ist definitiv etwas für Fantasy-Liebhaber, die nicht ständig die gleichen Geschichten lesen möchten. Anschließend folgte ein weiteres Rezensionsexemplar: Lucrum von Annika Ackermann. Auch dieses Buch konnte mich wirklich überzeugen.

Blauschmuck CoverAls nächstes griff ich zu Blauschmuck von Katharina Winkler, das zu einem meiner bisherigen Jahreshighlights wurde. Ich empfehle euch stark es auch zu lesen! Der schwarze Thron von Kendare Blake folgte gleich darauf und gefiel mir zwar auch gut, hatte jedoch einige Schwächen. Welche das sind, erfahrt ihr bald in meiner Rezension dazu.

cover geständnisse kanae minatoUm ein bisschen Abwechslung in meinen bisher sehr fantasylastigen Lesemonat zu bringen, griff ich schließlich zu dem Thriller Geständnisse von Kanae Minato, der mich außerordentlich gut unterhalten hat. Die beiden Bücher, die ich im Juni als letztes gelesen habe, Flawed und Selection – Die Krone, konnten mich beide nicht ganz überzeugen. Bei ersterem habe ich mich entschieden, den zweiten Teil nicht zu lesen und bei Selection bin ich echt froh, dass die Reihe nun zu Ende ist.

Wie war euer Lesemonat Juni? Lasst mir doch die Links zu euren Blogposts in den Kommentaren da.

Kommentar verfassen