Lesemonate

Mein Lesemonat Juli 2017

Wahnsinn, wie schnell der Lesemonat Juli vergangen ist. Ich habe nun mein Praktikum bei einer Zeitung beendet und endlich wieder mehr Zeit für meinen Blog, der leider in den letzten Wochen auf der Strecke geblieben ist. Zum Lesen habe ich trotzdem immer Zeit gefunden, vor allem am Weg in die Arbeit und zurück sowie vor dem Schlafengehen. Mit meinen Rezensionen bin ich aber ziemlich im Rückstand, was ich in den nächsten Tagen aber sicherlich aufholen werde. Insgesamt konnte ich so ganze 9 Bücher beenden, davon fünf physische Bücher und vier E-Books. Auf dem Bild seht ihr nur vier der physischen Bücher, da ich eines verliehen habe.

Bei meiner Goodreads-Lesechallenge geht es auch total gut voran: Ich habe nun 50 von 80 vorgenommenen Büchern gelesen.

Die Statistik zum Lesemonat Juli:

12 angefangene Bücher
davon 9 beendet
3783 Seiten insgesamt
122 Seiten pro Tag
3,67* Sterne Durchschnitt

Die gelesenen Bücher:

Die Rivalin der Königin / Elizabeth Fremantle / 3* / Rezension

Die Schule der Nacht / Ann A. MacDonald / 4* / Rezension

Zwei auf Umwegen / Taylor Jenkins Reid / 5* / Rezension

Harry Potter and the Goblet of Fire / J.K. Rowling / 5*

Die Dreizehnte Fee / Julia Adrian / 2,5* / Rezension

Entführt – Bis du mich liebst / Mila Olson / 3* / Rezension

Glücksspuren im Sand / Rachel Bateman / 3* / Rezension

Nachtbeben / Jenna Strack / 3,5* / Rezension folgt

Another Day in Paradise / Laura Newman / 4* / Rezension folgt

Bild Zwei auf Umwegen Taylor Jenkins ReidDen Großteil von Die Rivalin der Königin habe ich bereits im Juni gelesen, jedoch konnte ich es erst Anfang Juli beenden, da ich so meine Probleme damit hatte. Danach folgten zwei absolut tolle Bücher, die ich beide fast in einem Rutsch gelesen habe: Die Schule der Nacht und Zwei auf Umwegen. Letzteres zählt sogar zu meinen bisherigen Jahreshighlights, da es mich vollkommen überzeugen konnte. Bei Die Schule der Nacht konnte ich mich leider mit dem Ende nicht wirklich anfreunden, aber ansonsten war auch dieses Buch richtig spannend.

Bild Die Dreizehnte Fee von Julia AdrianNachdem mir Zwei auf Umwegen so gut gefallen hat, habe ich etwas gebraucht, das damit mithalten kann. Deshalb hab ich mich entschieden Harry Potter and the Goblet of Fire zu lesen. Danach kam leider der Flop des Monats: Die Dreizehnte Fee von Julia Adrian. Ich habe mir von diesem Buch so viel erhofft, war aber maßlos enttäuscht. Auch das nächste Buch Entführt – Bis du mich liebst konnte mich nicht vollends überzeugen, was hauptsächlich daran lag, dass ich die Handlungen der Charaktere nicht nachvollziehen konnte.

Als nächstes habe ich zu einem Rezensionsexemplar gegriffen, nämlich Glücksspuren im Sand. Es war eine ganz nette Geschichte, aber nichts wahnsinnig Besonderes. Genauso erging es mir mit Nachtbeben, das mir allerdings einen Tick besser gefallen hat. Abschließend habe ich noch Another Day in Paradise gelesen, das mich bis auf ein paar langatmige Stellen wirklich gut unterhalten hat.

Den zweiten Teil Anyone Dies in Paradise habe ich bereits angefangen und freue mich schon zu erfahren, wie es weiter geht. Auch angefangen habe ich (zum zweiten Mal) The Heart of Betrayal, wo ich leider partout nicht mehr in die Geschichte reinkomme und den ersten Teil von Throne of Glass.

Wie war euer Lesemonat Juli? Lasst mir doch die Links zu euren Blogposts in den Kommentaren da.

Kommentar verfassen